Angebot

Unser Angebot

Liebe Besucher bei uns finden Sie: Röntgen, Ultraschall, EKG, Labor, unter einem Dach. Auf dieser Seite präsentieren wir Ihnen unser umfassendes medizinisches Angebot.

Medizinisches Angebot

Unter diesen Stichworten finden Sie wichtige und hilfreiche Informationen

Arzt und Patient  suchen gemeinsam nach einem  Weg zur Heilung eines Leidens oder einer Störung seelischer oder körperlicher Natur. Ein umfassendes, vertrauliches Gespräch und eine körpeliche Untersuchung durch den Arzt stehen am Anfang jeder Behandlung.  Zu weiteren Abklärungen bieten wir Ihnen folgende Untersuchungen an:

  • Urin-, Blut- und Stuhl-Untersuchungen
  • Röntgen-Untersuchungen des Skeletts, des Schädels, der Schädel-Nebenhöhlen und der Lungen.
  • Elektrokardiographie (EKG), Ergometrie (Belastungsmessung des  Herz/Kreislaufsystems), 24-Std. Blutdruck-Messsung + 24-Std EKG.
  • einfache Lungenfunktionstests (Spirometrie)

Meist kommt der Patient zum Arzt oder Ärztin, weil er körperliche oder seelische Symptome verspürt oder an sich Veränderungen feststellt, welche seine Lebensqualität beeinträchtigen.

 

Entsprechende Abklärungen können zu einer Diagnose führen, welche eingehend mit der Patientin oder dem Patienten besprochen wird. Eine sinnvolle  Behandlung erfolgt gemäss dem heutigen medizinischen Kenntnisstand. Die Therapie wird ärztlich überwacht und begleitet.

 

Wir führen in unserem Aerztehaus eine grosse Anzahl verschiedenster Behandlungen durch. Sind wir nicht in der Lage, diese selber adäquat durchzuführen, überweisen wir Sie einem Spezialisten.

 

Wenden Sie sich jeder Zeit vertrauensvoll an uns, wenn Unklarheiten bestehen und Sie Fragen zur Behandlung haben.

 

Denken Sie bitte daran, dass Sie  (Patient/Patientin) bei jeder Behandlung die wichtigste Person sind. Nur wenn Sie sich damit  identifizieren können und eine positive Einstellung haben, sind die Voraussetzungen für einen Erfolg optimal.

 

Es gibt viele Erkrankungen, welche wir nicht oder erst spät spüren. Da diese Krankheiten für unsere Gesundheit gefährlich werden könnten, sind ärztliche Kontrollen sinnvoll. Dazu gehören unter anderem Blutdruckmessung, EKG, Blutzucker-, Cholesterin-, Blutfett- oder Harnsäurekontrolle.

 

Wir beraten Sie gerne, ob bei Ihnen eine dieser Kontrollen sinnvoll ist

 

 

Durch Informationen einerseits und Vorsorge-Untersuchungen andererseits können oftmals Krankheiten oder Unfälle verhindert werden.

 

Wir bieten folgende Vorsorge-Untersuchungen an:

 

  • Kontrolle der Prostata bei Männern (PSA)
  • Tauglichkeits-Untersuchungen für Taucher, Motorfahrzeuglenker
  • Osteoporose-Risiko bei Frauen
  • Ergometrie (Belastungstest für Herz-/Kreislauf-System)
  • Stuhluntersuchung auf Blut
  • Blutfett-Messung
  • Blutdruckmessung
  • Kontrolle der Brüste bei Frauen (in der Regel im Rahmen einer internistischen Untersuchung)
  • Gynäkologische Basisuntersuchungen (ohne Ultraschall)

Vorsorgeuntersuchungen sind angezeigt bei Risikokonstellationen, wie erbliche Vorbelastung, Alter etc.  Wir beraten sie gerne bei einem persönlichen Gespräch.

 

 

Ihre Hausärztin oder Ihr Hausarzt hat jederzeit ein offenes Ohr für Ihre körperlichen oder seelischen Beschwerden. Sie verfügen über Möglichkeiten und Verbindungen, welche zu einer Lösung oder Linderung führen können. Haben Sie Vertrauen und wenden Sie sich an Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt.

 

Seelische Probleme können körperliche Krankheiten begünstigen. Andrerseits belastet eine chronische Krankheit die Seele. Körper, Geist und Seele sind eine Einheit.

 

 

Vielfach möchte man sich Klarheit verschaffen über seinen Gesundheitszustand. Dies kann durch einen sogenannten Check-Up geschehen.

 

Sprechen Sie mit uns, welche Abklärungen in Ihrem Fall sinnvoll sind.

 

Achtung: Check-Ups sind keine Pflichtleistungen der Krankenkasse.

 

 

Zu den Reisevorbereitungen gehören auch medizinische Ueberlegungen.

 

Haben Sie sich Gedanken darüber gemacht, wie Sie sich gegen unliebsame Ueberraschungen während Ihres Ferienaufenthaltes oder Ihrer Reise schützen können? Sind Ihre Impfungen aktuell?

 

Speziell vor Reisen in Gebiete mit Epidemien sind unbedingt entsprechende Vorkehrungen zu treffen. Wir haben Zugriff auf elektronische Datenbanken mit den aktuellsten Empfehlungen bezüglich Impfungen und Prophylaxen.

 

Erkundigen Sie sich frühzeitig bei uns, bevor Sie eine entsprechende Reise antreten!

 

Wir beraten Sie gerne über eine angepasste Reiseapotheke. Bei Verletzungen jeglicher Art (Verstauchung, Wunden etc.) sollten Sie ohne Verzögerung die notwendigen Massnahmen durchführen und sinnvolle Hilfsmittel einsetzen können. Elastische Binden, Verbandmaterial, Desinfektionsmittel und Schmerzmittel sind nur einige davon. Wir beraten Sie gerne.

 

Beabsichtigen Sie eine lange Reise im Flugzeug, Auto oder im Zug? Haben Sie an eine Vorbeugung vor Thrombose und Embolie gedacht? Unter Umständen kann mit wenig Aufwand ein Leben gerettet werden!

 

 

Impfungen sind vorbeugende Massnahmen. Sie verhindern den Ausbruch einer bestimmten Krankheit.

Schon für Säuglinge existiert ein anerkannter Impfplan. Dieser umfasst:

 

  • Diphtherie, Starrkrampf, Kinderlähmung, Keuchhusten, Masern, Mumps, Röteln, Pneumococcen, Meningococcen

Diese Impfungen müssen periodisch aufgefrischt werden.Aber auch später ist es sinnvoll, sich je nach Situation gegen weitere Krankheiten impfen zu lassen.

  • Hepatitis A  und B
  • Zecken-Encephalitis
  • Grippe
  • Andere

 

 

Wenn ein Patient aufgrund eines Leidens an der Ausübung seiner Erwerbstätigkeit verhindert ist, muss er in der Regel nach wenigen Tagen seinem Arbeitgeber oder seiner Versicherung ein ärztliches Arbeitsunfähigkeitszeugnis abgeben.

 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Abgabe eines solchen Zeugnisses durch den Arzt nur möglich ist, wenn sich dieser persönlich von der Arbeitsunfähigkeit seines Patienten überzeugt hat. Warten Sie also nicht, bis Sie wieder gesund sind und keine Anhaltspunkte für den Wahrheitsgehalt Ihrer Angaben gefunden werden können. Erkundigen Sie sich beim Eintreten einer Arbeitsunfähigkeit  unverzüglich bei Ihrem Arbeitgeber oder bei Ihrer Versicherung über die Frist, in welcher Sie ein Arztzeugnis bringen müssen und melden Sie sich dann sofort in der Sprechstunde an.

 

Ein Arztzeugnis kann auch nötig sein zur Feststellung eines medizinischen Sachverhaltes, beispielsweise nach Verletzungen, Tätlichkeiten etc. Auch hier ist es von grösster Wichtigkeit, den Arzt aufzusuchen, so lange noch Spuren festzustellen sind.

 

Die gesetzlichen Vorschriften sind zur Zeit im Umbruch. Vorläufig verfügen wir lediglich über die Erlaubnis, rezeptpflichtige Medikamente im Rahmen des Notfalldienstes und bei Hausbesuchen abzugeben. Im Normalfall können wir Medikamente nur rezeptieren, d. h. sie müssen in der Apotheke abgeholt werden.

 

Unsere Laborantinnen machen alle wichtigen Blut-, Urin- und Stuhluntersuchungen.

 

Aufwändigere Analysen werden in einem Speziallabor in Frauenfeld gemacht, wobei das Resultat meistens innert 24 Std. elektronisch an uns übermittelt wird.

 

 

Ihre Hausärztin oder Ihr Hausarzt instruiert Sie gerne und hilft Ihnen weiter bei folgenden Situationen:

  • Diätkost bei Zuckerkrankheit oder Gicht.
  • Inhalations-Behandlung bei Asthma-Patienten
  • Spezielle Hauspflege eines kranken oder behinderten Kindes
  • Sportmedizin

Es gibt noch weitere spezielle Situationen oder Umstände. Alle benötigen hin und wieder Instruktionen. Auch dabei unterstützt Sie Ihre Hausärztin oder Ihr Hausarzt.

 

 

In dringenden Fällen oder bei Transportunfähigkeit des Patienten machen wir selbstverständlich auch Hausbesuche. Schildern Sie einer Person unseres Ärzteteams genau die Situation. Wir geben aber zu bedenken, dass die diagnostischen Möglichkeiten bei Hausbesuchen eingeschränkt sind. Manchmal ist es besser, einen Patienten in die Praxis zu bringen, auch wenn es im ersten Augenblick mühevoll erscheint. Zusammen mit Ihrem Arzt entscheiden Sie, welches die beste Lösung für den Patienten ist.

 

 

Krankheiten und vor allem Unfälle halten sich nicht an die Oeffnungszeiten eines Aerztehauses. Jeder in der Grundversorgung tätige Arzt (und auch die meisten Fachärzte) betrachten es aber als selbstverständlich, jederzeit Notfälle anzunehmen, sie selbst zu behandeln oder aber an entsprechende Stellen weiter zu leiten.

So lange ein Arzt/Ärztin in unserem Aerztehaus anwesend ist, wird jeder echte Notfall sofort angenommen.

Sollten Sie uns nicht erreichen und ist ein Hausbesuch notwendig, dann wenden Sie sich an den

 

ärztlichen Notfalldienst der Region Winterthur Tag und Nacht Tel. 0800 33 66 55. Auch wir beteiligen uns am regionalen Notfalldienst.

 

Wenn Sie mobil sind, melden sie sich in der Permanence im Hauptbahnhof Winterthur Tel. 052 267 01 01.  Diese ist 365 Tage von 07.00 – 22.00 Uhr geöffnet.

 

In lebensbedrohlichen Situationen ist es besser, Sie wenden sich direkt an die Ambulanz unter der Kurz-Nr. 144.